Archiv der Kategorie: Tausendschön

Zwei Wilde …

…passen hoffentlich noch in meine Frankreich-Stricktasche. Noch gut 2 Wochen, dann gehts los.

Diesmal gab es „Wilde Themen“ bei Tausendschön und ich habe mir das Wilde Illinois und das Wilde Delaware ausgesucht. Traumhafte Färbungen !

wilde themen

Die ersten Socken aus dem neuen Satta-Buch „Rusty“ sind auch fertig geworden. Vielleicht schaffe ich morgen den Eintrag dazu 🙂

Advertisements

Der Pfefferminzbruch …

… ist so benannt, weil die Socken so aussehen, wie dieser leckere Pfefferminzbruch.

pfefferminz3

Es ist der mittlere Strang aus dem Pfingstspecial und das Muster ist noch einmal „Im Kreise der Familie“ von Regina Satta.

Die Socken bleiben im Ort und Kirsten, unsere örtliche Logopädin, für die ich seit Jahren Socken stricke, wird sich darüber freuen.

pfefferminz7

Toll, wie die Tausendschön –  Wolle wieder wildert.

Ein neuer Strang ist auch gestern eingezogen und gefällt mir so richtig gut. Diesmal bei Piratenwolle gekauft.

Piratenwolle1

Das wars jetzt  mit neuer Wolle – ich werd das alles erstmal vernadeln 🙂

Einen sonnigen Tag wünsch ich Euch !

Das Pfingstspecial …

…von Tausendschön ist heute angekommen. Man konnte es in limitierter Auflage um Pfingsten rum bestellen. Es ist superschön !

Pfingstspecial 2013

Den Mittleren habe ich auf den Nadeln und der erinnert mich stark an diesen Pfefferminzbruch, den wir in meiner Kindheit schon mal auf der Kirmes gekauft haben.

Jahresnachtrag 2012

Um hier mal wieder Ordnung reinzubringen, mache ich mal einen Sammeleintrag der Socken, die ich bis zum Jahresende noch gestrickt habe.

Ein Wildes Alaska von Tausendschön für Sara in der Gr. 39 als Mojos vernadelt:

Wildes Alaska ganz

Herrensocken aus dem Opal-Abo als Simplex von Regina Satta vernadelt in Gr. 44 :

opal abo graf lang

Zoras für Ina in Gr. 41 aus dem Tausendschön Triple 2012:

Ina Socks

Nicky hat den Halbstarken Peter Wenzel von Tausendschön in Gr. 37 als Zora bekommen:

Peter Wenzel langMeine Freundin Silke hat in Frankreich den Wilden 6015 als Zora bekommen in Gr. 38:

Wilder 6015 Wiese

Zum Jahresende hab ich dann das neue Rapunzel-Muster von Regina ausprobiert. Kristina bekommt Socken aus dem aktuellen Opal-Abo in Gr. 38 als Rapunzel:

Opal Rapunzel2

Rike bekommt den handgefärbten Strang aus dem aktuellen Opal-Abo ebenfalls als Rapunzel in Gr. 37:

Opal Handgefärbt 3

Jetzt hab ich die Socken erstmal auf dem aktuellen Stand. Wolle ist allerdings auch hier eingetrudelt – da mache ich einen Extra-Post. Euch allen viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr !

Herbstlich …

…ist dieser Wilde 5915 geworden.

30/2012

Tausendschön Wilder 5915 – ZORA by Regina Satta – Gr. 38 – 64 Maschen auf Cubics 2,5mm

Es ist wirklich irre, was manchmal aus einem ganz harmlosen Strang so rauskommt. Durch eine Schusselei von mir bekommt meine Namensvetterin Astrid nun diese schönen Socken. Eigentlich hatte Katja sich den Strang ausgesucht; aber die bekommt dann das Wilde Hawaii 🙂 Man wird halt nicht jünger.

Heute werde ich meine Wolltasche packen – noch eine Woche „durcharbeiten“ und dann gehts los in den Urlaub 🙂 Die Wetteraussichten sind gut in Frankreich – diese Woche regnet es dort viel und nächste Woche gehen die Temperaturen wieder über 20 °C.

Ein wildes Hawaii …

…hab ich hier verstrickt. Es ist wunderbar wild und bunt:

28/2012

Tausendschön Wildes Hawaii – Gr. 36 – ZORA by Regina Satta – 64 Maschen auf Cubics 2,5 mm

Diese Farben haben echt Spaß gemacht zu stricken.  Es haben sich immer zwei Farben übereinander gelegt. Gewildert haben sie trotzdem.

Ich finde, das Zora-Muster sehr schön auch für kleine Füße. Es zieht sich schön zusammen und ist trotz 64 Maschen nicht zu weit.

Bei den Fotos war die Sonne noch da. Jetzt ist leider alles grau und stürmisch und es regnet den ganzen Tag. 😦

Vamos…

…a la playa hieß das Juli-Unikat von Tausendschön und diese Socken sind daraus entstanden:

27/2012

 Tausendschön Vamos a la playa – Gr. 38 – In den Weinbergen von Regina Satta – 64 Maschen auf KnitPro Cubics 2,5 mm

Ganz schön knallig geworden ! Ich verpacke sie gerade, denn sie gehen zu Meike nach Kiel.

Das Muster war recht einfach zu stricken und gefällt mir ziehmlich gut.